Seminararbeiten

In unserem Leitfaden zur Erstellung von Seminararbeiten im BA Publizistik und in den Masterschwerpunkten Kommunikations- und Medienforschung, Medienmanagement und Unternehmenskommunikation finden Sie die wichtigsten Informationen zur Erstellung und Abgabe.

Beachten Sie auch immer die individuellen Hinweise Ihres Dozenten bzw. Ihrer Dozentin in den Veranstaltungssitzungen.

Die Anmeldung von Seminararbeiten erfolgt, indem Sie sich in der Prüfungsanmeldephase in Jogustine für die entsprechende Modulprüfung anmelden. Wenn Sie nicht zur Prüfung angemeldet sind und dennoch eine Seminararbeit abgeben, kann die Dozentin bzw. der Dozent diese nicht bewerten.

Die Absprache der Themen für Seminararbeiten erfolgt mit der bzw. dem Lehrenden der jeweiligen Lehrveranstaltung. In der Regel schreiben Sie die Seminararbeit bei der- oder demjenigen Lehrenden, bei der oder dem Sie auch den Kurs belegt haben. Wenn Sie eine Arbeit wiederholen müssen oder sie zu einem späteren Zeitpunkt schreiben möchten und die Lehrperson, bei der Sie den Kurs belegt haben, in diesem Semester nicht verfügbar ist, können Sie die Arbeit bei einer bzw. einem derjenigen Lehrenden schreiben, die den Kurs in dem Semester, in dem Sie ihn belegt haben, ebenfalls gegeben haben.

Bei Gruppenarbeiten sind die persönlichen Teilleistungen der einzelnen Gruppenmitglieder (z. B. durch die Angabe von Seitenzahlen, Abschnitten oder Kapiteln oder Kennzeichnung im Inhaltsverzeichnis) kenntlich zu machen. Unabhängig davon wird die Seminararbeit als Ganzes bewertet und Sie bekommen alle die gleiche Note. Möchten Sie, dass die jeweiligen Teile der Gruppenarbeit einzeln bewertet werden, teilen Sie das dem Dozenten bitte mit, wenn Sie die Arbeit per E-Mail bei ihm abgeben.